8. Rezptverzeichnis nach Hildegard von Bingen

Die Fastensuppe

 

Fastensuppe pro Person und "Mahlzeit": 1 Tasse Dinkelkörner zusammen mit Mohrrüben, Bohnen, Fenchelgemüse, Sellerie (die Gemüse können zusammen oder auch einzeln in der Suppe gekocht werden, je nach Saison-Angebot), Kräutern und Gewürzen wie Salz, Galgant, Quendel und Bertram ca. 20-30 Minuten Kochen, abseihen und warm zum Trinken geben.

 

Petersilien-Honig-Wein

 

10 Stengel frische Petersilie, 2 EL Weinessig, 80-150g Honig, 1l Kabinettwein.

Die Petersilie und der Wein werden 5 Minuten lang aufgekocht, anschließend gibt man Honig und Weinessig hinzu und kocht noch mal 5 Minuten weiter.

Es muss gekocht werden, denn nur in der Siedhitze entsteht aus der Petersilie und dem Honig die wirksame Herzglykosidverbindung.

Bei Diabetikern nimmt man nur 80 g Honig pro Liter. Der Herzwein wird abgeschäumt, abgesiebt und in sterile Flaschen abgefüllt.

3 mal täglich 1 Likörglas nach dem Essen trinken.

 

Wermutwein

 

40 ml Wermutfrühlingssaft, 1l Wein, 150g Honig.

Den Wermutfrühlingssaft in den siedenden Wein mit Honig gießen, sofort vom Herd nehmen, abseihen und heiß (steril) abfüllen.

Jeden zweiten Tag von Mai bis Oktober ein Likörglas vor dem Frühstück trinken.

 

Habermus Frühstück

 

Pro Person und "Frühstück" 0,3 - 0,4 Liter Wasser mit ca. 500 g Dinkelflocken (möglich ist auch geschroteter Dinkel, dann muss aber die Kochzeit einige Minuten erhöht werden), 1 geschnittener Apfel, 2-3 Messerspitzen Galgant Pulver, 2-3 Messerspitzen Zimt, 2-3 Messerspitzen Bertram, 1 Teelöffel Honig.

Alles zusammen 2-3 Minuten kochen und vor dem Essen einen Esslöffel Flohsamen unterheben.

 

Birnenmus

 

Zusammensetzung des Birnbreimischpulvers:

35g Bärwurzpulver, 28g Galgantpulver, 22g Süßholzpulver, 15g Bohnenkrautpulver Herstellung:

1 kg reife Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und mit viel Wasser weich kochen. Wasser abgießen, Birnen pürieren. 35 g Gewürzmischpulver mit 150 g gereinigtem Bienenhonig aufwärmen und gut mischen, Birnenpüree beifügen und nochmals aufkochen lassen.

In kleine Gläser abfüllen und unbedingt im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

Quellenverzeichnis:

Hildegard-Heilkunde von A-Z von Dr. Wighard Strehlow;

Einfach leben von Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle,

Hl. Hildegard Heilfasten - Gesundheit für Körper und Seele, Pattloch Verlag

 


 

87538 Balderschwang
Wäldle 8
Tel. +49 8328 1018

Fax  +49 8328 336

info@almhof.de