Fastenseminar zum Heilfasten nach Hildegard von Bingen

2.1. Fastenbegleidende Hildegard-Heilmittel

Fencheltabletten

Fenchel ist ein Universalheilmittel, also auch beim Fasten nützlich. man nimmt 3-5 Fencheltabletten mehrmals täglich.

Sie unterstützen die

  • Entschlackung des Darmes,
  • Entgiftung der Haut,
  • sorgen für besseren Körper- und Mundgeruch,
  • helfen bei Verstopfung,
  • sorgen für gute Durchblutung,
  • verbessern die Sehkraft,
  • machen fröhlich und
  • helfen bei Magenschmerzen.

 

 

Galgant Tabletten

Fastenkrisen lassen sich rasch mit Galgant beseitigen.
Man lässt jeweils 1 Tablette langsam auf der Zunge zergehen bei

  • Herzschmerz,
  • Herzschwindel,
  • Herzschwäche,
  • extremer Müdigkeit,
  • Magendruck und
  • Verdauungsbeschwerden.

 

Petersilie-Honig-Wein (Herzwein)*

Dieser Wein hat ich speziell bei folgenden Fastenkrisen bewährt

(hin und wieder 1 Likörglas am Tag)

  • Herzschmerzen,
  • Schwächezuständen und
  • niedrigem Blutdruck.

 

Wermutwein*

Der Wermutwein, von dem man jeden 2. Tag vor dem "Fastenfrühstück" 1 Likörglas nehmen kann, hat sich vor allem wie folgt bewährt:

  • bei Arteriosklerose,
  • zur Durchblutungsförderung aller Ausscheidungsorgane
    (Leber, Darm, Niere)
  • als Entgiftungs- und Entschlackungsmittel von Bindegewebe und Gefäßen.

 

Quellenverzeichnis:

Hildegard-Heilkunde von A-Z von Dr. Wighard Strehlow;

Einfach leben von Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle,

Hl. Hildegard Heilfasten - Gesundheit für Körper und Seele, Pattloch Verlag

 

Urheberschaft 

Bild oben

Hildegard von Bingen empfängt eine göttliche Inspiration und gibt sie an ihren Schreiber weiter. Miniatur aus dem Rupertsberger Codex des Liber Scivias

von RobertLechner at de.wikipedia [Public domain], vom Wikimedia Commons

 

 

87538 Balderschwang
Wäldle 8
Tel. +49 8328 1018

Fax  +49 8328 336

info@almhof.de