Fastenseminar zum Heilfasten nach Hildegard von Bingen

3. Weitere körperreinigende Kuren oder- Anwendungen der Hl. Hildegard

3.3. Heilfasten Schröpfen

Bei dieser Methode werden vom Arzt Glaskugeln mit angewärmter Luft an jenen Stellen des Körpers angebracht, wo es zur bestmöglichen Reinigung kommen kann.

 

Beim blutigen Schröpfen wird zuerst die Haut an entsprechenden Stellen, vorwiegend am Rücken leicht angeritzt. Dann werden Glashalbschalen mit warmer Luft aufgesetzt. Durch das Vakuum, das sich beim Abkühlen der Luft bildet, werden Schlacken durch die Haut abgesaugt.

 

Je nach Lage der Kugeln lassen sich Zustände verschiedener Organe durch die Farbe der Schlacken ablesen.

Das Schröpfen hat sich bei

  • Nackenverspannungen,
  • Kopfschmerzen und
  • Krampfadern hervorragend bewährt.

Wer geschröpft wird darf vorher nichts gegessen haben.

Erst kurz vor dem Schröpfen erhält er sein Schröpferfrühstück.

Welches aus gelöschtem Wein und etwas Dinkelbrot besteht.

 

 

Quellenverzeichnis:

Hildegard-Heilkunde von A-Z von Dr. Wighard Strehlow;

Einfach leben von Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle,

Hl. Hildegard Heilfasten - Gesundheit für Körper und Seele, Pattloch Verlag

 

 

 

87538 Balderschwang
Wäldle 8
Tel. +49 8328 1018

Fax  +49 8328 336

info@almhof.de