Fastenseminar zum Heilfasten nach Hildegard von Bingen

2.2. Heilfasten Aufbautage

Am ersten Aufbautag gibt es einen Bratapfel zum Frühstück.

Mittags und Abends gibt es dann eine dünne Dinkelsuppe mit Gemüse, in der aber sowohl die Körner als auch das Gemüse noch enthalten sind.

 

An den weiteren Aufbautagen wird noch sehr leicht gegessen und möglichst alles mit Dinkel in irgendeiner Form.

 

Zum Frühstück am zweiten Tag kann es dann schon "Habermus"* geben.

Mittags kann man Dinkelreis oder Dinkelsuppe mit Gemüse und eventuell auch schon einmal eine Hühnerbrühe essen, abends dann Dinkelbrot mit Butter und Käse.

Dies aber erst ab dem zweiten Aufbautag und den Käse immer mit Mutterkümmel-Pulver zusammen genießen!

 

Leichte Fleischarten, wenn jemand nach dem Fasten überhaupt gleich Fleisch essen möchte, wie z.B. Hühnerfleisch könnte dann auch schon mäßig gegessen werden, aber auf keinen Fall Schweinefleisch.

 

An dem dritten Aufbautag kann man wieder fast normal essen, aber vorerst nur leicht Verdauliches. Schwere Speisen belasten den Verdauungstrakt noch zu sehr nach dieser Abstinenz.

 

 

Quellenverzeichnis:

Hildegard-Heilkunde von A-Z von Dr. Wighard Strehlow;

Einfach leben von Brigitte Pregenzer und Brigitte Schmidle,

Hl. Hildegard Heilfasten - Gesundheit für Körper und Seele, Pattloch Verlag

 

 

 

87538 Balderschwang
Wäldle 8
Tel. +49 8328 1018

Fax  +49 8328 336

info@almhof.de