Die Naturkunde und Hildegard-Heilkunde

...beendete ihren achthundertjährigen Dornröschenschlaf durch die sensationelle Entdeckung ihres einzigen handschriftlichen medizinischen Lehrbuches "Causae et curae", in der Königlichen Bibliothek in Kopenhagen vor rund 120 Jahren.

1932 wurde dies erstmals von Prof. Dr. Hugo Schulz in deutscher Sprache vorgelegt.

 

Aber auch dieses Werk hätte wohl nicht mehr als theoretisches Interesse erweckt, wenn es nicht der Salzburger Arzt Dr. med. Gottfried Hertzka zum Fundament seiner neuen Naturheilkunde gemacht hätte, die heute als Hildegard-Heilkunde weltweite Beachtung findet.

 

In dieser Heilkunde spielt die Naturkunde wohl auch deshalb eine so große Rolle, da der Hl. Hildegard durch Gottes Gnade viel tiefere Einblicke in die Schöpfung gewährt wurden.

 

Ihre Schriften bringen uns nicht nur Zusammenhänge der Schöpfung in ihrer Gesamtheit näher, sondern gehen ganz gezielt auf den Reichtum an Heilmitteln in der Natur, und deren konkrete medizinische und heilende Wirkung ein.

 

87538 Balderschwang
Wäldle 8
Tel. +49 8328 1018

Fax  +49 8328 336

info@almhof.de