Geschichte

Wie aus der Alpe Wäldle der Almhof wurde...

Jede neue Idee hat eine lange Geschichte. So geht es auch dem Almhof, der bereits 1789 als Alpe Wäldle erstmals urkundlich erwähnt wurde. Damals gehörte Balderschwang noch zu Österreich und hatte noch keine ständigen Bewohner. Das Dorf war ein Sommeralpgebiet, weshalb sich die Älpler beim ersten Schnee mit ihren Familien und dem Vieh zurück in den Bregenzerwald aufmachten. Nach dem 2. Weltkrieg kam Anton Lässer als Senn und Verwalter auf die Alpe Wäldle, die er 1959 kaufte. Im selben Jahr heiratete er seine Frau Maria, mit der er über die Jahre fünf Kindern das Leben schenkte. Nachdem 1960/61 die Passstraße und der erste Lift gebaut wurden, bauten Anton und Maria Lässer aus der Alpe eine kleine Pension und blieben ab diesem Zeitpunkt auch über den Winter in Balderschwang. Die ersten Gästebetten wurden vermietet und der Hof in Lingenau verpachtetet. Die Landwirtefamilie Lässer war fortan auch eine Gastgeberfamilie. Diese Tradition hält sich bis heute.

 

 

87538 Balderschwang
Wäldle 8
Tel. +49 8328 1018

Fax  +49 8328 336

info@almhof.de